Buda CEO: Uitwisselingen moeten voldoen of riskeren de Crypto-industrie te schaden

Het hoofd van de Chileense marktleidende crypto-uitwisseling Buda zei dat crypto-uitwisselaars zich moeten haasten en zich moeten houden aan de overheidsvoorschriften of de vergetelheid moeten riskeren – en verdere schade aan de bredere crypto-activa-industrie moeten toebrengen.

In een podcast interview met Criptonoticias waarschuwde Boeda oprichter en CEO Guillermo Torrealba dat cryptobeurzen de overheid moeten volgen op het gebied van regelgeving, zelfs ten koste van de bescherming van de privacy van hun klanten, als dat nodig is.

De alternatieven, zei hij, zouden verschrikkelijk kunnen zijn, en ,,veel schade aan Bitcoin Era veroorzaken.“

Bedrijven die zich niet aan de regels houden, kunnen sluiting riskeren, en hun operatoren kunnen zelfs arrestatie riskeren.

Buda is ook actief in Argentinië, Colombia en Peru.

Hij waarschuwde,

„Cryptokringen zelf zijn in gevaar, want als de Chileense [regering] tot de conclusie komt dat grote crypto-bedrijven subversief zijn en niet meewerken, kan ze uiteindelijk een anti-crypto beleid gaan voeren.“

Torrealba zei dat Buda de privacy van haar eigen klanten beschermt „voor zover het kan“, maar had meegewerkt aan het verzoek van overheidsinstellingen om gegevens in te dienen voor anti-witwas-sondes, evenals onderzoeken naar verdachte oplichterij.

En de CEO beweerde dat crypto-uitwisselingen die denken dat ze de regelgeving kunnen omzeilen, de realiteit van het bedrijfsleven in de financiële sector negeren. Alle industrieën moeten zich houden aan de regelgeving van de overheid, inclusief die met betrekking tot klantgegevens, zei hij – en de crypto-industrie moet niet denken dat dezelfde regels niet van toepassing zijn in hun geval.

De wet, voegde Torrealba toe, beschouwde crypto-bedrijven niet als „speciaal“ en vrijgesteld van regelgeving.


Bitcoin and crypto coins conquer more space

Binance celebrated its third anniversary with the virtual conference „Off The Charts“. This meeting offered the latest news, updates and a glimpse of what’s to come for the cryptographic ecosystem. In this virtual conference the artist and co-founder of the digital coin Akoin was present and showed his conviction that Bitcoin and cryptomonies will help the progress of Africa.

Africa goes for Bitcoin and the crypt coins

During Binance’s virtual meeting, „Off The Charts,“ which brought together more than 80 influential speakers, Akon stressed that the use of Bitcoin and crypto currencies is the key to Africa’s development.

Africans have readily accepted Bitcoin. Nigeria, Ghana and South Africa grabbed the headlines over the past year for having the most Bitcoin Circuit searches in the world.

South Africa also has the largest crypto ownership in relation to Internet users in the world. Bitcoin and crypto currencies are clearly making progress in Africa. Bitcoin has given Africans an alternative that gives them more control over their money.

The African Crypto-Currency Options: Akoin

Akoin is ready to push forward the city of Akon, a futuristic city the singer is building in his homeland, Senegal. Akoin will propel Africa, Akon believes. He’s already partnered with a $2 billion technology center in Kenya.

Akoin is detailed on his website, as an ecosystem that:

„Unleashes the potential of the world’s largest emerging economy through the creation of a reliable crypto currency, with a vision to stimulate and innovate, income-generating opportunities that support and strengthen youth entrepreneurship, economic stability and growth in Africa and the world.


CEO Grayscale: US Regulators Can’t Shut Down Bitcoin

Dyrektor generalny Grayscale, Barry Silbert, uważa, że Stany Zjednoczone są już na tyle daleko od punktu, w którym organy regulacyjne mają poparcie dla zakazu aktywów kryptograficznych, takich jak Bitcoin.

Barry Silbert, dyrektor generalny firmy inwestycyjnej Grayscale Investments and Digital Currency Group zajmującej się kryptokurrency, uważa, że Stany Zjednoczone nie mają już żadnego zwrotu z zakazu stosowania Bitcoinów.

W rozmowie z inwestorem Grayscale, która odbyła się 16 lipca, dyrektor generalny powiedział, że jest „ostrożnym optymistą“ co do szans na to, że regulacje w USA poprawią się, a przynajmniej nie pogorszą sytuacji kryptocurrency.

„Po raz pierwszy w historii mamy do czynienia z ryzykiem postrzeganym jako ‚ban bitcoin'“ – powiedział Silbert. „Jest wystarczająco dużo wsparcia w DC od decydentów i regulatorów, że Bitcoin ma prawo istnieć i ostatecznie nie można go zamknąć“.

CEO powiedział, że relacje z organami regulacyjnymi są o wiele lepsze dzięki wysiłkom podejmowanym przez takie grupy jak Blockchain Association – grupa wypowiadająca się na rzecz wielu firm z branży blockchain i kryptograficznej przed SEC – oraz Coin Center, organizacja non-profit działająca na rzecz kryptografii.

„Jako branża jesteśmy po prostu w dużo lepszej sytuacji niż kiedykolwiek wcześniej z punktu widzenia relacji w DC. Te dwie grupy edukują decydentów w zakresie korzyści płynących z tej technologii w tej klasie aktywów. Ryzyko katastrofalnej polityki regulacyjnej, która być może istniałaby wcześniej w DC, jest już za nami“.

Instytucjonalne zapotrzebowanie na Bitcoin

Cointelegraph poinformował, że Grayscale odnotował znaczący wzrost napływu walut kryptograficznych w II kwartale 2020 roku, który wyniósł 905,8 mln dolarów. Był to wzrost z 503,7 mln dolarów w I kwartale.


La cinta de hash ha vuelto, sugiriendo más ganancias del BTC

¿Bitcoin se está preparando para otro encierro?

Según el criptoejecutivo Charles Edwards y lo que se conoce como el indicador de la Cinta Hash, la respuesta es „sí“.

La Cinta Hash está apareciendo una vez más

La última vez que apareció una „Cinta Hash“ fue a finales de abril. En ese momento, la criptodivisa número uno del mundo por capitalización de mercado se negociaba por unos 7.500 dólares, más de 3.000 dólares más que donde se había situado durante el pico del coronavirus a mediados de marzo. A partir de ahí, el Bitcoin Trader subió finalmente hasta los 10.400 dólares, lo que sugiere que la moneda había recuperado todo lo que había perdido en poco más de dos meses.

En una entrevista, Edwards explicó:

La señal de „compra“ de Bitcoin Hash Ribbons acaba de confirmarse. La señal de post-reducción es particularmente especial. Probablemente pasará mucho tiempo hasta que se produzca la próxima… y así, comienza la gran corrida de toros.

Continuando, Edwards dijo que la Cinta Hash se verá a menudo en los gráficos técnicos de la BTC alrededor de una vez al año. A menudo se muestra cuando los mineros empiezan a vender sus alijos de monedas de bits una vez que la moneda se vuelve demasiado cara de extraer. Esto tiene mucho sentido considerando que la tercera reducción de la moneda de bits tuvo lugar hace dos meses.

Esta fue una situación difícil, ya que mientras que todo el mundo expresaba previamente su entusiasmo por que la moneda alcanzara nuevos máximos debido a la reducción a la mitad, el evento tuvo lugar al mismo tiempo que el coronavirus estaba devastando los mercados globales. El precio de la moneda cayó aproximadamente un 70 por ciento, lo que significa que para cuando se produjo la reducción a la mitad, el nuevo máximo del activo estaba alrededor de donde había estado operando anteriormente en febrero. No hay nada por lo que valga la pena abrir el champán.

Además de eso, el evento en sí mismo demostró ser un fracaso, con más picos de precios registrados durante la subida inicial. De cualquier manera, la reducción a la mitad ofreció una serie de circunstancias inestables para los mineros de la criptografía que probablemente les hizo pensar dos veces en mantener sus operaciones y mantener sus reservas de monedas de bits en disminución.

Sin duda, varios de ellos tomaron la decisión de vender al menos parte de lo que poseían para tener algo de dinero en efectivo largamente esperado para sobrevivir a la desmoronada economía. Fue este comportamiento el que probablemente llevó a la exhibición de otra Cinta Hash.

Los mineros han vendido mucho de lo que poseían

Edwards lo explica en su tesis de octubre de 2019:

Debido al efecto del sentimiento negativo y la acción de los precios durante los mercados en baja y los tiempos de la capitulación de los mineros, el mejor momento para comprar bitcoin es típicamente en algún lugar en medio del período de ‚capitulación de los mineros‘.

Curiosamente, estas palabras también tienen sentido en el sentido de que, tras la propagación del virus, es probable que muchas personas compraran bitcoin y activos digitales adicionales como medio de proteger su riqueza y de protegerse contra la amenaza de la inflación y otros problemas económicos que, según muchos analistas, surgirían debido a la impresión de dinero para los cheques de estímulo de los Estados Unidos.


Der historische Start von SpaceX war in der auf Ethereum basierenden Welt der virtuellen Realität sichtbar

Der erste Start eines in den Vereinigten Staaten gebauten und gestarteten Raumschiffs seit fast einem Jahrzehnt war nicht nur auf dem YouTube-Kanal der NASA zu sehen. Benutzer von Decentraland, einer auf Ethereum basierenden virtuellen Realität (VR), erhielten Plätze in der ersten Reihe.

Decentraland hat durch einen virtuellen Maskenspender mehr als 5.700 USD für die Bekämpfung des Coronavirus aufgebracht

Decentraland kündigte in einem Tweet am 30. Mai an, dass der kürzliche Start von SpaceX in seiner virtuellen Welt live verfügbar sein wird. Die Benutzer Bitcoin Trader konnten der Veranstaltung im umliegenden virtuellen Auditorium beiwohnen, als Elon Musk zwei Menschen beim allerersten Start eines privaten, bemannten Raumschiffs in eine Umlaufbahn brachte.

Dogecoin-CEO Elon Musk bringt Menschen in den Orbit. Zuflucht in der virtuellen Welt
Es ist nicht das erste Mal, dass die Bewohner der Welt der virtuellen Realität (über 12.000 im Februar 2020) einen unkonventionellen Zugang zu Großveranstaltungen haben. Als viele Länder wegen der Coronavirus-Pandemie noch unter Quarantäne standen, war Decentraland praktisch Gastgeber der jährlichen Coinfest-Konferenz im März.

Bei Bitcoin Code ändert sich was

Top Kryptonews der Woche: Satoshi hat seine Bitcoins bewegt, Elon Musk sagt, wie viel er in Bitcoin hat, und mehr

Vor ihrem Start im Februar hat die Plattform während ihres ersten Währungsangebots für 2017 eine Million Dollar gesammelt, so dass die Nutzer virtuelles Land mit der Währung der Plattform, MANA, kaufen können. Die Wertmarke stand kürzlich auf Platz zwei der Liste des Cointelegraphs der fünf teuersten nicht ausgabefähigen Wertmarken für 2019.


Mnuchin sanoi helmikuussa antamassaan lausunnossa

Mukaan raportin mukaan Washington Examiner, joka sai kehittynyt kopion Boltonin osoittava kaikki kirja huone, jossa se tapahtui , presidentti Trump halusi ankariin Bitcoin ja cryptoassets vuonna 2018.

Kirja väittää, että presidentti Trump kehotti valtiovarainministeri Steven Mnuchinia painostamaan bitcoinien kauppaa ja myyntiä.

Raportti kuuluu seuraavasti:

Älä ole kauppaneuvottelija „, Trump väitti sanoneen, kuten kirjoitettiin The Room missä se tapahtui, kopiosta, joka toimitettiin Washingtonin tarkastajalle.“ Mene Bitcoin Trader jälkeen [petokseen].

Boltonin mukaan vaihto tapahtui toukokuussa 2018 keskellä kireää keskustelua Kiinan kauppaa koskevista pakotteista ja tariffeista.

Raportissa todetaan myös Trumpin hallinnon suhtautuvan skeptisesti salakuunteluihin, joka huipentui salamyyntiä koskevien uusien ohjeiden julkaisemiseen aiemmin tänä vuonna.

Mnuchin sanoi helmikuussa antamassaan lausunnossa

Haluamme varmistaa, että tekniikka etenee, mutta toisaalta haluamme varmistaa, että kryptovaluuttoja ei käytetä vastaaviin vanhoihin sveitsiläisiin salainen numero pankkitileihin.


Whale bewegt 1,3 Milliarden Dollar in Bitcoin… Die Frage ist, warum?

Ein unbekannter Wal hat in drei Transaktionen 1,3 Milliarden Dollar BTC bewegt.

Da Bitcoin weiterhin über 9.800 Dollar hält, entschied ein Wal, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen sei, mehr als 1 Milliarde Dollar BTC zu bewegen.

Laut Blockchain-Daten hat ein unbekannter Bitcoin (BTC)-Händler am 11. Juni in drei Transaktionen im Abstand von nur einer Minute über 132.255 BTC – rund 1,3 Milliarden Dollar – bewegt. Die Krypto-Währung wurde in Block 643.133 bewegt.

Die Transaktionen fanden statt, als der BTC-Kurs noch immer unter einer Schlüsselwiderstandsmarke von 10.000 Dollar lag. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wird 1 BTC mit 9.887 Dollar bewertet.

Das massive Volumen führte zu Spekulationen, die BTC gehöre einem Börsen- oder Verwahrungsdienst an, wobei ein Benutzer auf Reddit spekulierte, dass die Verwahrung von Münzen verantwortlich sei.

Immer noch nicht die höchste BTC-Transaktion

Cointelegraph berichtete im April, dass die Krypto-Börse Bitfinex damals 161.500 BTC oder 1,1 Milliarden Dollar bewegt hatte, was die größte Einzeltransaktion von Bitcoin in der Geschichte darstellt.

Allerdings war weder die Transaktion von Bitfinex noch die dieses Wals tatsächlich der größte Betrag der Kryptowährung, der jemals bewegt wurde. Diese Ehre gebührt einer 500.000 BTC-Transaktion, die am 16. November 2011 getätigt wurde. Zu diesem Zeitpunkt 1,32 Millionen Dollar wert, könnte dieser Betrag von Bitcoin heute für etwa 4,9 Milliarden Dollar liquidiert werden.


Ein vielversprechendes Krypto-Ökosystem der Zukunft

PointPay – Ein vielversprechendes Krypto-Ökosystem der Zukunft

ICObench erforscht oft einzigartige Trends und Ideen im Kryptosektor, darunter auch einige vielversprechende Kryptoprojekte. Die Münze, mit der wir uns heute befassen, ist das PoinPay Cryptocurrency Ecosystem. Bis jetzt hat die Münze alle anderen Münzen bei Bitcoin Profit übertroffen und hat derzeit die beste Bewertung aller Münzen, die von den Kryptoexperten der ICObench vergeben wurde. Betrachten wir das Projekt, dessen Motto „Die Zukunft ist hier“ lautet.

Münzen bei Bitcoin Profit übertroffen
Der Vorteil von PointPay

Der Hauptvorteil von PointPay ist, dass es sich um ein komplettes Ökosystem handelt. Diejenigen, die dahinter stehen, haben eine Blockkettenbank, eine Krypto-Börse, eine Krypto-Brieftasche und ein Zahlungssystem rund um die Münze geschaffen. Kunden benötigen nur ein einziges Konto, um Zugang zu allen Dienstleistungen zu erhalten, die innerhalb des PointPay-Ökosystems angeboten werden.

PointPay hat Geschichte geschrieben, indem es als erstes Unternehmen weltweit eine Blockketten-Bank auf den Markt gebracht hat. Über die Bank können die Benutzer des Ökosystems ein Giro- und Sparkonto in ETH, BTC, Tether USD, Tether Gold und den PointPay Token (PXP) eröffnen. Sobald ein Benutzer sein Geld bei Bitcoin Profit eingezahlt hat, kann er damit beginnen, tägliche Zinseszinsen zu verdienen. Mit einem PXP-Sparkonto können Benutzer jährlich bis zu 15% verdienen. Es ist eine großartige Möglichkeit, während der COVID19-Krise ein passives Einkommen zu verdienen. Die PXP-Token können auf der Website des PointPay-Ökosystems gekauft werden. Andere Münzen werden die Kunden wie folgt interessieren:

  • Tether USD – 8% jährlich
  • Bitcoin – 6,1% jährlich
  • Tether Gold – 5% jährlich
  • Ethereum – 4,6% jährlich

Ein weiteres Produkt innerhalb des Ökosystems ist der Krypto-Austausch. Mit dem Austausch bietet PointPay den Benutzern auch die Möglichkeit, Geld zu verdienen. Durch das Einladen neuer Benutzer in den Austausch erhalten Benutzer einen Empfehlungsbonus von 50% der Systemgebühren. Die Zahlung erfolgt automatisch, wenn eine Empfehlung den Handel an der Kryptobörse beginnt.

Der Austausch wird mit einer Krypto-Video-Schule für Neulinge geliefert. Mit den Video-Tutorials kann jeder, der nicht versteht, wie Krypto funktioniert, seine Fähigkeiten verbessern. Die Videos sind recht umfassend und decken alle Aspekte des Krypto-Handels ab.

Abgesehen von den Videos ist das Design der Benutzeroberfläche der Börse recht freundlich. Sie enthält auch bewegliche Handelsblöcke, die von den Benutzern nach ihrem Geschmack angepasst werden können. Zusätzlich hat PointPay eine schnelle Kryptotausch-Registerkarte, auf der jeder, der sich mit Krypto-Handel, Stop-Limit und Limit-Orders auskennt, Krypto in ein anderes Krypto umwandeln kann.

Erwähnenswert ist auch das PoinPay Crypto Wallet. Eine innovative Brieftasche ermöglicht es Ihnen, Krypto per E-Mail zu senden und zu empfangen. Diese Funktion funktioniert nur innerhalb des PointPay-Ökosystems. Wenn Sie einem Freund Geld senden möchten, müssen Sie nur seine E-Mail-Adresse bei PointPay eingeben und er erhält das Geld in der Krypto-Brieftasche. Eine weitere interessante Funktion innerhalb der Brieftasche ist eine interaktive Grafik, die den Benutzern ihr Portfolio in USD in einem Tortendiagramm anzeigt.

Wenn Sie nach einem freundlichen Einstiegspunkt in den Kryptosektor suchen, ist das Zahlungssystem von PointPay großartig. Über das Zahlungssystem können Sie Krypto-Münzen wie Tether USD, Ethereum, BTC und andere mit Kredit- oder Debitkarten kaufen. Das System unterstützt eine breite Palette von Fiat-Währungen wie USD, GBP, EUR, RUB, AUH, NOK und viele andere.

Das System sendet sogar Gelder direkt auf Ihr Konto. Wenn Sie mit dem Krypto-Austausch einen Gewinn erzielen und Geld auf Ihr Bankkonto überweisen möchten, wird das System die Transaktion in Ihrem Namen durchführen.
Schlussfolgerung

PointPay hat sein Krypto-Ökosystem bereits eingerichtet und ist auf Erfolg eingestellt. Ihr symbolischer Verkauf ist derzeit im Gange. Wenn Sie sich an diesem Verkauf beteiligen, nehmen Sie an einem Projekt mit neuem Etikett teil, das eine vielversprechende Zukunft hat.

Der Token Sale steht allen offen, die an ein einheitliches Ökosystem für den Krypto-Sektor glauben. Bis zu diesem Projekt konzentrieren sich die meisten Kryptoprojekte auf die Schaffung einer Krypto-Geldbörse und einer Krypto-Handelsplattform. Allerdings haben nicht viele daran gedacht, eine Krypto-Blockkettenbank zu integrieren, mit der man Zinsen verdienen kann.

Das Ergebnis ist, dass die Leute in der Regel ihr Krypto in Fiat umwandeln müssen, wenn sie auf einige Funktionen zugreifen wollen, die von ihren Banken angeboten werden. Mit einem in sich geschlossenen Ökosystem, wie es sich PointPay vorgestellt hat, werden sie zweifellos Erfolg haben.


Bitcoin Open Interest erholt sich nach dem gestrigen Liquidationssprudel von $30 Millionen

Bitcoin hat in den vergangenen Tagen und Wochen eine immense Volatilität erlebt, wobei sich seine mehrfachen Gebote, die 10.000-Dollar-Region zu durchbrechen, alle als erfolglos erwiesen, da es weiterhin in der 9.000-Dollar-Region schwebt.

Die Preisbewegung, die in der Zeit nach dem anfänglichen Durchbruch von Bitcoin über 10.000 $ vor einigen Wochen zu beobachten war, kann weitgehend als Konsolidierung bezeichnet werden, da es nicht gelungen ist, einen entscheidenden Trend in die eine oder andere Richtung zu erzielen.

Solange er keine neuen Höchststände über 10.000 $ oder Tiefststände unter 8.100 $ erreicht hat, wird es schwierig sein, festzustellen, wohin er sich mittelfristig entwickeln wird.

Es scheint jedoch, dass Händler bei Bitcoin eine größere Volatilität erwarten, da das offene Interesse an der BitMEX nach einem starken Rückgang gestern wieder zugenommen hat.

Dieser Rückgang war größtenteils das Ergebnis einer weit verbreiteten Liquidation, die durch die Ablehnung von BTC bei $10.000 verursacht wurde.

Dollar mit Hilfe von Bitcoin gewinnen

Bitcoin bildet frische Range, da Händler sich auf große Volatilität vorbereiten

Bitcoin könnte dabei sein, nach der gestern Abend beobachteten Volatilität eine neue Handelsspanne zu bilden.

Diese jüngste Bewegung kam zustande, als die Bullen versuchten, die begehrte fünfstellige Preisregion zu testen, aber sie wurden kurz nach der Ablehnung von BTC bei $9.900 gestoppt.

Ein populärer Analyst erklärte, dass er glaubt, dass Bitcoin immer noch in der Lage sein könnte, höher zu klettern, solange es über $ 9.550 gehandelt wird, aber es ist möglich, dass die jüngsten Höchststände einen lokalen Höchststand markieren.

„BTC: Da ist der Zusammenbruch und Aufprall bei niedrigen $9ks. Netter Docht, der auf einen Schlussstand über $9550 achtet. Wenn nicht, dann wahrscheinlich ein Zeichen dafür, dass es sich um ein lokales Hoch handelt“, bemerkte er.

Die untere Grenze dieser potenziellen Handelsspanne scheint bei etwa 9.500 USD zu liegen, die obere Grenze bei knapp 10.000 USD.

Aktive Händler scheinen nicht davon auszugehen, dass diese potenzielle Handelsspanne lange anhalten wird, da die Daten der Forschungsplattform Skew zeigen, dass das offene Interesse an BitMEX nach einem starken Rückgang über Nacht gestiegen ist.

Wie aus der obigen Grafik ersichtlich, ist das offene Interesse der BTC in den letzten 12 Stunden um über 40 Millionen Dollar gestiegen.

Jüngste Volatilität entfacht Massenliquidationen unter den Händlern

Dieser jüngste Rückgang des offenen Interesses scheint das Ergebnis einer Liquidationswelle zu sein, die durch die jüngste Ablehnung von Bitcoin bei $9.900 verursacht wurde.

Laut Skew wurden gestern als Folge dieser jüngsten Turbulenzen über 30 Millionen Dollar an Positionen aufgelöst.

Bitcoin drängte nach oben, bevor sie sich der harten Ablehnung gegenüber sah, was wiederum dazu führte, dass Händler, die auf beiden Seiten eine hohe Hebelwirkung hatten, liquidiert wurden.

Das Vorhandensein von Positionen mit hohem Leverage kann sich als negativ für den Markt erweisen, da es digitale Vermögenswerte wie Bitcoin anfälliger für große und unhaltbare Bewegungen macht.

Da diese Positionen weitgehend aufgelöst wurden, könnte BTC nun in der Lage sein, einen weiteren stetigen Anstieg zu verzeichnen.


Bitcoin-Preis durchbricht Unterstützungsebene von $6700

Der Bitcoin-Preis (BTCUSD) befindet sich nach dem Durchbrechen wichtiger Unterstützungszonen auf einem steilen Rückgang. Da sich die Halbierung der Belohnungen bald nähert und die derzeitigen makroökonomischen Bedingungen durch die COVID-19-Pandemie gelähmt werden, scheint sich Bitcoin in einer seiner schlimmsten Phasen überhaupt zu befinden.

Bitcoin im freien Fall

Bitcoin scheint sich im freien Fall zu befinden, nachdem mehrere technische Schlüsselindikatoren auf einen weiteren Rückgang hindeuten.

Die Anleger befanden sich in einem Zustand der Angst vor Kapitalverlusten und eilten dem Ausstieg aus der Kryptowährung entgegen.

Bitcoin erlebte massive Verkäufe als die Preise fielen

Bitcoin-Börsen wie Bitmex und Bitfinex gaben bekannt, dass sie einen enormen Rückgang der Bitcoin-Reserven verzeichnen. Und dies könnte ein schreckliches Zeichen für alle Bitcoin-Enthusiasten sein. Ein abrupter Anstieg der Verkäufe würde zu einem unkontrollierten Absturz der BTCUSD-Preise führen. Da die Halbierung von Bitcoin in weniger als einem Monat kommt, befürchten Analysten, dass dies eine der schlimmsten Perioden für die Krypto-Währung sein könnte.

Technische Indikatoren, die auf einen kurzfristigen bearishen Ausblick für BTCUSD hindeuten

Die Tagesspanne für Bitcoin liegt bei $6.562,00 – $6.905,14. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt Bitcoin bei 6.722 $, was einem Rückgang des BTCUSD um fast 190 $ entspricht.

Die Indikatoren des gleitenden Durchschnitts (MA) deuten auf einen starken Verkauf von Bitcoin Trader hin.
Es gab eine entscheidende Unterstützung im Bereich von $6.700. Bitcoin testete die Region erneut und fiel unter die Unterstützung. Dies deutete darauf hin, dass die Bären die Kontrolle haben.
Bitcoin gewann etwas an Schwung, als es die 6.900 $-Marke erreichte, konnte aber nicht mithalten. Der Pivot liegt jetzt bei $6.518,26, und es wird interessant sein zu sehen, wie sich Bitcoin von hier aus weiter entwickelt.
Eine weitere bedeutende Unterstützung besteht bei $6.600. Ein Unterschreiten dieser Unterstützung könnte jedoch den Untergang bedeuten, da Bitcoin die Marke von $4.000 erreichen könnte.

Makroökonomische Faktoren stehen der Bitcoin aufgrund der Coronavirus-Angst entgegen
Logischerweise dürfte ein erheblicher Preisrückgang neugierige Investoren anziehen, die weiterhin nach Schnäppchen suchen. Die derzeitigen wirtschaftlichen Bedingungen sind jedoch so, dass die Investoren vor dem BTCUSD zurückschrecken.
In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass vor jeder Halbierung des Belohnungszyklus die Bitcoin-Preise historische Höchststände erreicht haben. Dieses Mal war es jedoch das entgegengesetzte Szenario.

Der Kampf gegen die COVID-19-Pandemie wird sich nicht nur auf das Bitcoin-Universum, sondern auch auf die anderen Finanzmärkte auswirken.